Freitag, 13. Oktober 2017

Pack die Vorräte an - Barney, der Oktopus

Streng genommen ist dies kein Vorratsfresser - es ist ein laßt mich was auseinanderreißen und dann den Stein bei etwas anderem verwenden-Fresser. Natürlich gibt es Stücke, mit denen ich nicht mehr so glücklich bin oder ich habe eine bessere Idee für einen Stein oder Perlen. Diese Stücke sind fast so gefährlich wie WIPs, weil sie Aufmerksamkeit brauche, die man nicht immer hat.
Von Zeit zu Zeit jedoch kriege ich ein bißchen Frühjahrsputz fertig, der sogar irgendwie inspirierend sein kann. Momentan gibt es den ein oder anderen Cabochon, der so in meine Vorratsschublade zurückgewandert ist.

Einer davon war dieser kleine Moosachat, der in einem Anhänger saß, nach dem ich von jemandem gefragt worden war, der dann verschwand. Das passiert. Der Anhänger blieb, aber als ich nach einem kleinen Cabchon für etwas aus Draht Gewebtes suchte, erinnerte ich mich daran und zögerte nicht, ihn auseinanderzureißen, schließlich war es schon eine Weile her gewesen.

Als ich den Cabochon einpaßte, bemerkte ich plötzlich etas. Vor langer Zeit hatte eine Freundin mir eine Geschichte darüber erzählt, wie sie einmal in Griechenland war, und von winzigen Tintenfischen - und da war er. Ein winziger Oktopus mit dem Namen Barney, beides aus dem Nichts gekommen, mit winzigen Tentakeln und einem großen Kopf.
Das ist der Grund, warum die Öse nicht in der Mitte sitzt. Barney bestand darauf, nach links zu schiwmmen. Keine Ahnung, was er dort finden wird. Vielleicht hängt sein Freund, der Fisch, dort herum und wartet auf ihn, um den Arielle-Film zu sehen oder um zusammen, ähm, Meeresfrüchte zu essen? (Oh, schlechter Scherz, schlechter Scherz, ich weiß, haut mich nicht!)
Barney kann jetzt in meinem Shop gefunden werden, warum geht ihr ihn nicht besuchen? ;-)

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Oldies but Goodies - Keramik

Ja, ich bin es. Ein paar Dinge haben mich davon abgehalten, viel online zu sein und noch mehr davon zu bloggen, darunter der Bedarf an einem neuen Computer. Wir wissen alle, wie hart dieser Übergang sein kann. Zumindest habe ich meine Bilder nicht verloren!

Hier also eine brandneue Jewelry Artisans Community Oldies but Goodies Challenge, diesmal mit dem Thema "Keramik". Den gezeigten Stücken nach zu urteilen sind Keramikperlen nichts, was wir alle oft benutzen, außer einem heroischen Mitglied, das zur Rettung kam, als die Challenge praktisch vorbei war. Sonst hätte ich euch nicht einmal eine richtige Collage zeigen können.
Ich frage mich, warum das so ist, und wer weiß, vielleicht ist das ja eine Anregung für uns, mehr nach Keramikperlen Ausschau zu halten. Tatsächlich habe ich selber nicht einmal eine Perle benutzt, sondern ein Stück von einer Fliesenumrandung, das für mich von ein paar Resten geschnitten wurde. Ihr hättet das Gesicht des Mannes sehen sollen, der an unseren Flurfliesen arbeitete, als ich ihn um diesen Gefallen bat und sagte, daß ich daraus einen Anhänger machen wollte ;-)

Zeit für ein paar Bilder.


1 MC Stoneworks
2/3/4/5 VMCdesigns
6 Cat's Wire

Mittwoch, 30. August 2017

Oldies but Goodies - Himmlisch

Diesmal hatte unsere Jewelry Artisans Community Oldies but Goodies Challenge das Thema "Himmlisch", zu Ehren der Sonnenfinsternis am 21. August.
Während Europa kaum etwas davon zu sehen bekam, gab es ein paar fantastische Bilder aus Nordamerika.
Ich erinnere mich an die totale Finsternis 1999 hier in Deutschland und fühle mich immer noch ein wenig betrogen. Sie war ebenfalls im August. Ich nahm frei, und meine Schwestern und ich standen draußen, aber alles, was wir bekamen, waren Wolken. Ich muß jedoch sagen, daß es ein leicht gruseliges Gefühl war (eines, das die Katze meiner Schwester teilte, danach, wie sie rannte, zu urteilen), als es auf einmal stockdunkel wurde.
Leider bezweifle ich, daß ich es bis zur nächsten totalen Sonnenfinsternis hier schaffen werde, die im Jahr 2081 sein soll ....

Auf die Stücke dieser Woche müßt ihr aber nicht so lange warten!


1 und 6 Cat's Wire
2 und 5 VMCdesigns
3 und 8 Jewelry Art by Dawn
4 und 7 MC Stoneworks

Mittwoch, 23. August 2017

Oldies but Goodies - Objet trouvés

"Objet trouvé", auf Deutsch "gefundenes Objekt", beschreibt etwas, das normalerweise nicht in der Kunst benutzt wird. Objets trouvés könnten alles Mögliche sein. Die Idee fand auch ihren Weg in die Schmuckmacherei. Unterlegscheiben zum Beispiel oder auch Schlüssel findet man oft in Schmuck, man kann sich beinahe kein Steampunk-Stück ohne ein paar Uhrenzahnräder vorstellen, und es ist nicht ungewöhnlich, daß etwas, das auf der Straße oder in einer Schublade gefunden wurde, einen Schmuckkünstler tatsächlich überhaupt erst zu etwas inspiriert. 
Willkommen zur dieswöchigen Jewelry Artisans Community Oldies but Goodies Challenge!


1 und 6 VMCdesigns
2 und 4 Cat's Wire
3 und 5 Jewelry Art by Dawn

Samstag, 19. August 2017

Einfach nur so Samstag - Koko

Vor ein paar Tagen erwähnte jemand Koko, die Gorilla-dame, die in einer Abwandlung der amerikanischen Zeichensprache kommunizieren kann, das brachte ein paar Erinnerungen zurück. Ich habe vergessen, in welchem Jahr genau das war, aber es müssen die späten 80er gewesen sein, wiel mein Ex und ich damals noch in unserer ersten Wohnung lebten.
Obwohl ich unsere Straße mit ihren schönen Bäumen und unsere Wohnung mochte, hatte ich in diesen Jahren immer ein wenig Heimweh nach meiner Heimatstadt und meiner Familie, vor allem zu Beginn. Mein kleiner Bruder besuchte uns immer wieder einmal am Wochenende, wir gingen mit ihm in den Zoo, wir spielten Minigolf oder wir fuhren zum Bummeln in die Stadt. 

Bei einer dieser Gelegenheiten sah ich Koko in der Spielzeugabteilung eines der großen Läden, nun ja, natürlich nicht sie selber, sondern eine Plüschversion. Ich erinnere mich nicht einmal, ob ich Kokos Geschichte damals kannte, bevor ich die Beschreibung auf dem Anhänger las, ich verliebte mich einfach in diesen Plüschgorilla. Sie war jedoch teuer und im Gedanken an unsere Finanzen handelte ich verantwortungsvoll und setzte sie zurück (das muß gewesen sein, bevor die Steifftiere uns zu Sammlern machten). Immerhin war dies nur ein Spielzeug, auch wenn sie so perfekt auf meine Hüfte paßte.
An diesem Wochenende seufzte ich viel, weil ich diesen Gorilla wirklich sehr wollte. Schließlich sagte mein Ex zu mir, daß wir nicht immer so erwachsen sein mußten (Junge, war das eine Vorschau auf spätere Jahre) und daß ich am Montag nach der Arbeit hingehen und sie mir einfach holen sollte.
Also tat ich das. Ich ging hin ... und sie war weg. Ich fragte sogar nach ihr und erfuhr, daß es nur eine gegeben hatte. Das war ein Zeichen, richtig? Es sollte nicht sein. Und trotzdem war ich darüber nicht glücklich. Ihr dürft nicht vergessen, daß wir noch kein Internet hatten. Ich wußte nicht mal, welche Marke es war (Dakin 1986, sie mußte eine Weile gebraucht haben, um nach Deutschland zu kommen, denn es war definitiv einige Jahre später als das).

Spulen wir zu mindestens ein paar Monaten später vor. Es ist früher Samstagnachmittag in meiner Heimatstadt und die Läden sind dabei, für das Wochenende zu schließen, als meine Freundin und ich am Spielzeugladen vorbeigehen. Genau in diesem Moment betritt der Besitzer das Schaufenster, um einen Gorilla hineinzusetzen. Koko! Ich sage meiner Freundin, daß ich dort hinein muß. Jetzt! Der Besitzer begrüßt mich, und bevor er überhaupt fragen kann, sage ich ihm, daß ich diesen Gorilla will. "Oh", sagt er. "Wie lustig. Ich habe ihn gerade ins Schaufenster gesetzt." "Ich weiß", sage ich. "Ich habe Sie gesehen. Es gibt nur ein Problem. Ich habe gerade nicht genug Geld dabei. (Zu dieser Zeit war Kartenzahlung noch nicht so üblich.) Ich laufe schnell zur Bank und bin gleich wieder zurück." Er ist offensichtlich amüsiert über meine Entschlossenheit und zehn Minuten später ist er sogar noch amüsierter, als ich gerade rechtzeitig vor Ladenschluß zurückkomme, mein Geld auf die Theke lege, eine Tasche ablehne und mit Koko auf meiner Hüfte hinausgehe.
Könnt ihr glauben, daß mehrere Leute tatsächich dachte, ich würde einen echten kleinen Affen mit mir herumtragen? o.O

Koko sitzt immer noch oben auf einem Bücherschrank und bringt mich zum Lächeln, wenn ich sie anschaue, obwohl es nun fast 30 Jahre sind.
Für das Bild kam sie aber herunter von ihrem Schrank ;-)

Mittwoch, 16. August 2017

Oldies but Goodies - Ägyptisch

"Die archäologischen Vermessungen und Entdeckungen, die Napoleons Feldzug in Ägypten begleiteten, und die Schlachten zwischen Frankreich und Britannien, die dort stattfanden, erregten großes öffentliches Interesse. Altägyptische Kunst und Architektur versorgten Designer mit einer ganz neuen Reihe von Motiven, wie geflügelte Sonnenscheiben, Falken und Krokodilen." (Aus dem Style Guide: Regency Classicism des wundervollen Victoria and Albert Museums in London)

Ägyptische Kunst fasziniert uns heute noch. Ich gestehe, es gab eine Zeit, in der ich dachte, mein Kopf würde explodieren, wenn im Fernsehen noch eine Dokumentation über das alte Ägypten käme, obwohl ich es liebe, Dokumentationen anzuschauen. Selbst etwas Gutes kann einem zuviel werden ;-)

In dieser Woche geht es bei der Jewelry Artisans Community Oldies but Goodies Challenge ebenfalls um die Faszination des alten Ägypten. Ich hoffe, euch gefällt meine kleine Auswahl.


1 MC Stoneworks
2 Violetmoon's Corner
3 Cat's Wire
4 Jewelry Art by Dawn
5 RioRita

Samstag, 12. August 2017

Einfach nur so Samstag - Von einem wasauchimmer zur Meerjungfrau

Vor zwei Wochen machte ich - etwas. Ich konnte mich nicht mal entscheiden, was es war, und als ich herumfragte, bekam ich mehrere Meinungen dazu, von Drachenlady bis zur Fledermaus-Meerjungfrau.
Obwohl die Lady keine Flosse hatte und ich nie daran gedacht hatte, eine Meerjungfrau zu machen - die Entscheidung gegen zwei Beine war zu dieser Zeit nicht bewußt gefallen, da dies meine erste solcherart gewickelte Figur war - und obwohl mir irgendwann klar wurde, daß sie unterbewußt vom Sukkubus in einem Computerspiel inspiriert worden war, folgte mir der Gedanke, wann immer ich sie ansah.

Also tat ich es schließlich. Ich machte eine Flosse. Sie sieht jetzt vollständiger aus, nicht wahr (zum Vergleich ist ein Bild am Ende des Posts)?
Ihr könnt gern selbst entscheiden, ob ihr jetzt eine Drachen-Meerjungfrau, Fledermaus-Meerjungfrau, Sukkubus-Meerjungfrau oder Feen-Meerjungfrau seht ;-)



Wie versprochen einmal "vor-Flosse ...